Lernmittelfreiheit

Für jede Schulform ist ein Durchschnittsbetrag festgelegt, für den Lernmittel nach Beschluss der Schulkonferenz angeschafft werden können. Nach dem Gesetz der Lernmittelfreiheit müssen die Eltern einen Teil der Schulbuchkosten selbst tragen.

Nicht unter den Lernmittelbegriff fallen die Gegenstände, die im Unterricht als Gebrauchs- oder Übungsmaterial verwendet werden (beispielsweise Schreibpapier, Hefte, Stifte).

 

Bei Empfängern von Hilfen zum Lebensunterhalt entfällt dieser Eigenanteil.

Bitte legen Sie hierfür stets einen aktuellen Bescheid vor.

 Zurück zur Übersicht "Elterninformationen"