Wie entdeckt man Kopfläuse und ihre Nissen?
Wenn der Kopf mehr als gewöhnlich juckt, so dass ständig gekratzt wird oder gar bereits Kratzwunden an den Rändern der Kopfbehaarung bestehen, dann sollte nach den Blutsaugern und ihren Eiern (Nissen) gefahndet werden.
Ausgewachsene Kopfläuse sind bis zu 3 mm groß und von grauer bzw. nach dem Saugen von Blut von rötlicher Farbe. Entdecken wird man sie besonders auf stärker befallenen Köpfen.
Gesucht werden sollte auch nach den Nissen. Ein Weibchen legt bis zu 9 Eier pro Tag. Die ca. 0,8 mm langen, knapp stecknadelkopfgroßen Eier sind mit dem bloßen Auge gerade noch erkennbar. Sie haben eine weißlich bis gelblich glänzende Oberfläche. Im Gegensatz zu Hautschuppen sind sie fest mit den Haarschäften verbunden. Manchmal sind sie wie Perlen an einer Schnur am Haar festgeklebt. Sie lassen sich so auch nicht durch einfache Kopfwäsche entfernen. Wegen ihrer Kleinheit entgehen sie einem Abstreifen durch gewöhnliche Kämme. Wenn sich nach 8 Tagen aus den Nissen Larven entwickeln, verbleibt die leere Hülle weiter festklebend an den Haaren.
Läuse und ihre Nissen wird man bevorzugt am Haaransatz des Hinterkopfes, hinter den Ohren und an den Schläfen finden. Man scheitelt dazu das Haar mit einem Kamm und geht Strich für Strich auf die Suche.
Wie werde ich die Quälgeister wieder los?
Läusemittel sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich, sie können aber auch vom Arzt verordnet werden; bei Kindern bis 12 Jahre trägt in der Regel die Krankenkasse die Kosten. Es ist unbedingt die Gebrauchsanweisung zu beachten, damit alle Läuse und Nissen entfernt werden.
Bettwäsche, Handtücher, Unterwäsche sollte mindestens bei 60 Grad C  (länger als 10 Minuten) gewaschen und nach Möglichkeit im Wäschetrockner getrocknet werden. Bügeln ist ebenfalls zu empfehlen. Feinwäsche, Wollmaterialien, Jacken, Fahradhelme, Autokindersitze, Kuscheltiere und Ähnliches kann 1 Tag  in einem Plastikbeutel in einer Gefriertruhe (kein Gefrierfach) bei mindestens   18 Grad C entlaust werden.
Nicht sofort benötigte Materialien können (ungewaschen und trocken) über 2 Wochen in einem fest zugebundenen Plastiksack bei Raumtemperatur gelagert werden. Über diesen Zeitraum verhungern die Läuse und Nissen.
Polstermöbel sollten gründlich abgesaugt werden, im Zweifelsfall bei guter Lüftung mit einem Läusespray einsprühen.

Bitte melden Sie der Schule sofort, wenn Sie bei ihrem Kind Läuse gefunden haben.
Kinder mit Läusebefall dürfen die Schule erst wieder besuchen, wenn sie läusefrei sind.
Bestätigen Sie uns mit dem folgenden  Formular die Behandlung und Läusefreiheit
.
Öffnen der Datei Erklaerung_Kopflausbehandlung.doc Erklärung der Eltern bei  Kopflausbefall.doc