Am Sonntag, den 25.09. fand das große Finale der Bielefelder Street Soccer Tour 2016 ab 8.00 Uhr auf der Grünanlage unterhalb der Bültmannshofschule statt. Entsprechend unausgeschlafen aber pünktlich waren unsere 2 Teams am Start. Die Erwartungen waren nicht sehr hoch, in den vergangenen Jahren hatten unsere Teams nie mehr als einen aufregenden Nachmittag geholt, ist doch die Konkurrenz stark und oft auch 1 bis 2 Jahre älter. Zum ersten mal konnten wir dabei in unseren frisch gebackenen, kanariengelben Klosterschultrikots auflaufen.


Der Turnierverlauf war dann für alle Beteiligten sehr Spannend und schließlich auch ein Grund zum feiern!


Die Mädels begannen gleich mit einem Sieg, mussten sich dann aber auch einmal geschlagen geben. Unsere „Wild Girls“ mussten ganz schön schlucken, wie heiß es hier zur Sache ging, unsere Drittklässler waren meist einfach einen Kopf kürzer als die Gegnerinnen. Was toll war: Nach dem sich ein Mädel von uns etwas weh getan hatte, sprang einfach eine Spielerin der „Five Stars“ von der Nahegelegenen Bültmannshofschule ein. Supernett!

 

 

 

Im alles entscheidenden Vorrundenspiel Konnte unser Team dann Tatsächlich gewinnen und ins Halbfinale einziehen. Dort mussten wir dann leider dem Übermächtigen Team aus der Mädchenabteilung des DSC Arminia den Weg in die Schükoarena frei machen, in dem später die Finalbegenungen gespielt werden sollten.


Die Jungs Starteten gleich mit 2 leichten Siegen in das Turnier, wurden dann aber von technisch und Physisch starken Spielern eines komplett aus  Vereinsspielern des VFL Theesen bestehenden Teams mit 4:1 besiegt. Nach dieser Niederlage fand sich unser Team „Barca 2.0“ Immer besser und gewann jeweils deutlich. So trifft man sich ja oft 2 mal und es ging wieder gegen Theesen, diesmal im Spiel um das Finale. Das Spiel lief diesmal zunächst genau anders herrum, wir konnten rasch mit 5:1 davon ziehen. Der Überraschte Gegner hielt dann nochmal (über-)hart dagegen und konnte kurz vor Schluß ausgleichen in einem dramatischen Elfmeterschießen bei dem alle Kinder und Jugendlichen die beim Street Soccer Finale teilnahmen sich um das Spielfeld scharten, schossen sich unsere Jungs dann doch noch zum Sieg.

 


Damit aber nicht genug, das Endspiel in der Schüko Arena wurde ebenfalls gewonnen und so wurde den 5 Überglücklichen Spielern dann von DSC Spieler Julian Börner die Goldmedaille umgehängt.

 

 

 



Zu guter Letzt schauten wir alle zusammen dann noch das Bundesliga Spiel gegen den 1.FC Nürnberg. Bei diesem hätten sich die DSC Spieler dann doch etwas von der Leistung der Klosterschüler abschauen können...